Expertenstimme zum Thema Bewegungsförderung im ersten Lebensjahr

Was geschieht wenn der Kinderarzt eine motorische Entwicklungsverzögerung feststellt?

von Heidi KokeschZu den Kommentaren (0) »

Vorerst sollten Sie einmal Ruhe bewahren!

Versuchen Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt verschiedene Fördermöglichkeiten zu suchen. Wenden Sie sich vertrauensvoll an die nächste Frühförderstelle, die Mitarbeiter werden Ihnen sicher helfen das Beste für Ihr Kind zu tun. Für Kinder mit besonderen Bedürfnissen stehen verschiedene Therapie- und Fördermöglichkeiten zur Verfügung

  • Fachärztliche Abklärung
  • Physiotherapie
  • Frühförderung
  • Hausfrühförderung
  • Psychologische Beratung
  • Erziehungsberatung
  • Ergotherapie


Je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Modelle bei den Sozialversicherungsträgern und den Gebietskörperschaften.
Ihr Kinderarzt kann Sie sicher gut beraten, und Ihnen Adressen zur Verfügung stellen..

Heidi Kokesch
Frühförderin, Dipl. Sonderkindergärtnerin und Horterzieherin
ADHD Therapeutin
Motopädagogin

Ihr Kommentar

menu