Säuglingsberatung in der Kinderambulanz Rudolfstiftung

Hilfe für Eltern in schwierigen Situationen mit dem Kind


Die Geburt eines Kindes ist ein tiefer Einschnitt in das Leben der Eltern. Durch die Ankunft eines neuen Familienmitglieds verändern sich Lebensrhythmus, Gewohnheiten als auch die Beziehung des Elternpaares. Viele Fragen zu Babypflege oder einem sicheren Umgang mit dem Kind tauchen auf. Manche Babies sind auch unruhig, schreien viel, das Füttern ist schwierig. Die Säuglingsberatung der Kinderambulanz Rudolfstiftung bietet Unterstützung.

Ein Baby sorgt  für emotionale Berg- und Talfahrten. Es erfüllt mit tiefer Freude, bedeutet aber auch eine enorme Verantwortung. Dieses Verantwortungsgefühl mündet nicht selten in Überforderung und Verzweiflung .

Viele Frauen kennen das diffuse Gefühl, „es nicht zu schaffen und keine Besserung zu sehen“. Auslösende Ursachen sind unter anderem Überlastung in der Betreuung des Kindes, Schlafmangel, Babys, die ohne erkennbaren Grund viel weinen. Auch finanzielle Schwierigkeiten, mangelnder Rückhalt in der Familie, problembehaftete Partnerschaften und Lebensumstände können den gemeinsamen Weg von Mutter und Kind erschweren. Chronische Sorgen belasten nicht nur die Mutter, sie wirken sich negativ auf die Beziehung und Bindung zum eigenen Kind aus. Diese Belastungen können bis zu einer postpartalen Depression führen, von der fast jede sechste Frau nach der Geburt eines Kindes betroffen ist. Umso wichtiger ist es, rechtzeitig adäquate Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Detiails finden sie auf der Website des Wiener Programms für Frauengesundheit

 


News

23. 10. 2014 Jahrestagung der Plattform Elterngesundheit am 14.11.2014 in Linz: „Familie – Schutzfaktor gegen Sucht?“ ... mehr »

16. 10. 2014 Gemeinsam gesund bewegen: mit „SpoKiMo“ und „Küken-Turnen“ ... mehr »

14. 10. 2014 Väter in Karenz für Online-Studie gesucht: Wie erleben Männer die berufliche Pause und die Zeit mit ihrem Kind? ... mehr »

menu