Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Der erste Urlaub ohne Eltern

von Mag.a Martina Staffe-Hanacek

ist im Allgemeinen eines der bewegendsten Erlebnisse sowohl im Leben der Eltern als auch der Jugendlichen. Meist prägen sehr ambivalente Gefühle dieses Ereignis. Insbesondere bei den Erstgeborenen oder Einzelkindern überwiegt oft die Besorgnis der Eltern, dass die Jugendlichen ohne ihre Fürsorge die Herausforderungen einer Reise nicht bewältigen können.

Außerdem verändern die Wünsche der Jugendlichen nach Urlaub ohne Eltern die Urlaubsplanung der gesamten Familie. Während anfangs wahrscheinlich negative Gefühle aufkommen, insbesondere wenn der gemeinsame Urlaub eine besondere Rolle in der Familie spielt, so eröffnet diese neue Situation auch Möglichkeiten mit dem Partner/der Partnerin mehr Zeit zu verbringen oder jüngeren Geschwistern größere Aufmerksamkeit zuzuwenden.

Auch wenn für die Jugendlichen selbst meist die Vorfreude auf die Erlebnisse und die erwartete Freiheit von elterlichen Erziehungsmaßnahmen überwiegt, spielt manchmal Unsicherheit in der neuen Situation eine größere Rolle.

Das Verreisen mit Freund(inn)en, eine gute Planung und Vorbereitung der Reise sowie die Möglichkeit zur telefonischen Kontaktaufnahme erleichtern Eltern wie Jugendlichen die Unsicherheiten zu bewältigen, die mit dem ersten Urlaub ohne Eltern verbunden sind.

Ab wann dürfen Jugendliche alleine verreisen?

Im Familienrecht ist keine fixe Altersgrenze vorgesehen. Vielmehr obliegt die Entscheidung darüber den Eltern. Diese sollen bei der Erteilung der Erlaubnis das Alter, die Reife, die Fähigkeiten und Erfahrungen des/der Jugendlichen berücksichtigen. Auch spielen die Rahmenbedingungen des Urlaubs wie Dauer, Unterstützungsmöglichkeiten vorort, sprachliche Schwierigkeiten oder organisatorische Fragen eine große Rolle für das Einverständnis.

Welche rechtlichen Regelungen sind zu beachten?

Am Urlaubsort gelten meist Jugendschutzbestimmungen, die das Übernachten in Hoteleriebetrieben, das abendliche Ausgehen, den Besuch von Lokalen oder Veranstaltungen, den Konsum von Alkohol u.ä. regeln. Um unliebsame Überraschungen zu vermeiden, ist es sinnvoll sich vor der Reise über diese Gesetze zu informieren und während der Reise einen Ausweis bei sich zu haben, um das Alter nachweisen zu können.

Wo kann ich mich über Jugendschutzbestimmungen informieren?

Einen Überblick über die Bestimmungen der österreichischen Bundesländer gibt die Broschüre „Jugendschutz in Österreich“. Über die Regelungen in ausländischen Urlaubsorten kann meist die Botschaft des jeweiligen Landes Auskunft geben.


Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare zu dieser Stimme


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren