Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Mit Babys auf Reisen – Essen & Trinken unterwegs

von Mag. Ingeborg Hanreich

Die Urlaubszeit naht und auch mit Baby will man die eine oder andere Reise im In- oder Ausland unternehmen. Um Ihrem Baby, aber auch Ihnen selbst das Reisen so angenehm und stressfrei wie möglich zu machen, sollten Sie schon im Vorhinein sorgfältig planen, wie viel und welche Art an Getränken, Speisen und Zubehör benötigt werden. Fertigen Sie schon während der Reiseplanung eine Checkliste an, um nichts zu vergessen.

Was soll an Essen & Trinken mit?

Die mitgenommene Menge an Essen und Trinken soll sich immer an der Dauer der Reise und natürlich am Alter des Kindes orientieren. Nehmen Sie lieber etwas mehr mit, um für eventuelle Notsituationen, wie z.B. Verspätungen von Zug oder Flugzeug, Stauzeiten, oder auch große Hitze, gerüstet zu sein.
Babys brauchen besonders an heißen Tagen und bei trockener Luft viel Flüssigkeit. Stillen ist auf Reisen die bequemste Möglichkeit für Essen und Trinken für Ihr Baby zu sorgen, denn Sie müssen dafür nichts vorbereiten oder tragen. 
Nehmen Sie, wenn Sie nicht mehr ausschließlich stillen, immer ausreichend Getränke (Wasser oder spezielle Baby-Tees) mit.

Sollten Sie nicht mehr stillen, nehmen Sie unbedingt bereits gewohnte und bekannte Nahrungsmittel mit, um Ihrem Kind gegebenenfalls ein Milchfläschchen, einen Brei oder einen Tee zubereiten zu können. Vergessen Sie dabei nicht auf:

  • Milchpulver und Breie zum Anrühren (eventuell vorportioniert)
  • abgekochtes Wasser in einer Thermoskanne und kaltes abgekochtes Wasser, um später das Fläschchen richtig temperieren zu können (siehe Merkblatt „Kleines 1×1 des Zufütterns von Flaschenkost“, www.hanreich-verlag.at)
  • Babygläschen bzw. Zwischenmahlzeiten (Fingerfood)

Denken Sie auch an eventuelles Zubehör, wie an einen Adapter für Steckdosen im Ausland, an Breikocher, Fläschchenwärmer, Sterilisator, ausreichend Babylöffel, Flaschenbürste, Babyfläschchen, Sauger, Verschlüsse usw.

Unterwegs mit dem Auto:

  • Vermeiden Sie die direkte Sonneneinstrahlung auf Zutaten und Gläschen im Kofferraum!
  • Füttern Sie Ihr Kind am besten schon vor der Abfahrt!
  • Legen Sie generell während der Autofahrt mindestens alle zwei Stunden eine halbstündige Pause ein und pausieren Sie unbedingt bei starker Mittagshitze, wenn keine Klimaanlage vorhanden ist!

Unterwegs mit dem Flugzeug:

  • Um den unangenehmen Druck in den Ohren auszugleichen, sollten Sie Ihr Baby während Start und Landung stillen oder ein Trinkfläschchen bzw. den Schnuller geben! Die Schluckbewegungen helfen beim Druckausgleich.
  • Geben Sie dem Baby aufgrund der geringen Luftfeuchtigkeit im Flugzeug möglichst oft zu trinken! Eine 0,9-prozentige Kochsalzlösung oder bei stillenden Müttern etwas Muttermilch zum Befeuchten der Schleimhäute kann auch Abhilfe schaffen.
  • Klären Sie bei Auslandsflügen mit der Fluglinie die Mitnahme von Babynahrung (Spezialnahrung) ab. Genauere Hinweise dazu und zu Hygieneverhalten im Ausland finden Sie in dem Gratis-Merkblatt-Angebot des Hanreich-Verlages unter: www.hanreich-verlag.at/service

Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare zu dieser Stimme


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren