Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Schutz für den Schatz – mit Know-how vom KFV!

von DI Florian Schneider

Für die lieben Kleinen gehört Sicherheit ganz groß geschrieben. Hier kommen praktische Tipps & wichtige Infos des KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) – für ein rundum kleinkindsicheres Zuhause!
Hier kommt das Wichtigste in Kürze zum Thema Sicherheit für Kleinkinder in Haus und Garten! Denn bald schon ist sie da, die turbulente Zeit der großen Entdeckungen…
Willkommen in der fantastischen Welt der kleinen Forscher! Der blubbernde Topf auf dem Herd, die geheimnisvolle Steckdose in der Wand, Papas cooler Rasierschaum oder der alle Sinne betörende Garten – die Erkundung ihres verlockenden Lebensraums ist für Kinder Tag für Tag ein aufregendes Abenteuer. Das ab und zu auch blaue Flecken oder kleine Beulen mit sich bringt. Tatsache ist: Bewegung, Neugier und Wissensdrang fördern die körperliche und geistige Entwicklung Ihres Kindes. Leichte Blessuren gehören zu den ersten Lebenserfahrungen dazu. Das Risiko fataler Folgen muss allerdings von Anfang an konsequent vermieden werden. Vom Kantenschutz bis zum kindersicheren Schwimmteich: Hier kommt Know-how vom KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit)! Damit Ihr Kleines sicher leben lernt.

Sichere Kinderwelt – die KFV-Checkliste für Ihr Zuhause!

Spielzeug fürs Baby

  • Kaufen Sie altersgerechtes, geprüftes Spielzeug mit CE-Symbol!
  • KEINE kleinteiligen Spielsachen für Kinder unter drei Jahren – es besteht Erstickungsgefahr!

Wohnen mit Kindern

  • Im ganzen Haus wichtig: Steckdosenschutz – auch bei Verteilersteckern!
  • Wie unsichtbar…: Glastüren bitte nur aus Sicherheitsglas! Bildchen, mattierte Streifen und Ähnliches helfen zu erkennen, ob die Türe nun offen oder geschlossen ist…
  • Kantenschutz an Tisch, Kommode & Co. entschärft spitze Ecken und Kanten!
  • Kippsichere Montage von Kästen und Regalen ist ein Muss!
  • Möbel und Flachbildschirme an der Wand befestigen
  • Schubladensperren und Türstopper: Einklemmschutz für Kinderfinger!
  • Unter Teppichen Anti-Rutsch-Matten oder –streifen anbringen!
  • Faszination Feuer: Achtsamer Umgang mit offenem Feuer (Kerzen, Zünder, Feuerzeuge usw.) ist angesagt!
  • Heiße Sache: In der Küche bewahren Herdschutzgitter vor Verbrennungen und Verbrühungen.
  • Schalterabdeckungen hindern Kinderfinger am Drehen von Herdreglern.
  • Benutzen Sie beim Kochen nach Möglichkeit nur die hinteren Herdplatten und drehen Sie Pfannenstiele stets nach hinten!
  • Baby-Musts fürs Bad: Wassertemperaturbegrenzer, rutschfeste Matten, kindersicher verwahrte elektrische Geräte!
  • Handwerker-Alarm: Näh- und Werkzeug sicher verstauen!
  • Gefährlich schön: Verzichten Sie auf giftige Zimmer- und Gartenpflanzen!
  • Medikamente, Kosmetika und Reinigungsmittel stets unter Verschluss und außer Kinderreichweite halten!
  • Wählen Sie sichere Aufbewahrungsorte für Besteck, Küchenmesser und alle elektrischen Geräte (Mixer, Dosenöffner & Co.)!
  • Achten Sie darauf, dass auch die Kabel von elektrischen Geräten außer Kinderreichweite sind.

Schach der Sturzgefahr

  • Bitte KEINE Lauflernhilfe („Babywalker“) für Ihr Kind: Das Risiko von Stürzen und schweren Kopfverletzungen ist groß! Besser für die kindliche motorische Entwicklung: Bewegungsspielzeug zum Abstützen und Schieben.
  • Klettertouren unter Kontrolle: Fenstersperren und/oder –gitter verhindern unerlaubtes Öffnen von Fenstern und Balkontüren ebenso wie das Einklemmen von Fingern.
  • Stellen Sie KEINE Möbelstücke unter Fenster und Balkongeländer – sie könnten kleinen Kletterern als Steighilfen dienen! Balkongeländer sollten keine Querlatten aufweisen.
  • Sichere Stufen: Rüsten Sie alle Treppenzugänge mit Schutzgittern aus!

Ungetrübte Wasserfreuden

Wasser – Lebensquell und Todesfalle zugleich: Kinder bis zu fünf Jahren können sich auch aus einer Wassertiefe von wenigen Zentimetern meist nicht mehr aus eigener Kraft retten! Ihre Muskulatur ist noch zu schwach, um den schweren Kopf zu heben. Außerdem ist ihre Reaktion durch eine Schockstarre gelähmt.

  • Lassen Sie Ihr Kind daher im Wasser und in Wassernähe NIE aus den Augen!
  • Sichern Sie Swimmingpools und Schwimmteiche mit kindersicheren Abdeckungen, verschließbaren Umzäunungen und Pool-Alarms! Für Biotope eignen sich auch Gitter, die knapp unter der Wasseroberfläche angebracht werden.
  • Sorgen Sie für verschließbare Zugänge zu Nachbargründen und Umgebung!
  • Schwimmhilfen („Schwimmflügerl“) sollten zwei Luftkammern haben und der ÖNORM EN 13138-1:2008 entsprechen.
  • Luftmatratzen, Schwimmreifen und aufblasbare Gummitiere sind Spielzeug und KEINE Schwimmhilfen!
  • Bringen Sie Ihrem Kind so früh wie möglich das Schwimmen bei!

Weitere Infos finden Sie unter: www.kfv.at


Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare zu dieser Stimme


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren