Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon
Zum Inhalt Zum Menü

Von der Bedeutung des Vorlesens & Erzählens

von Folke Tegetthoff

Elternbildung
Elternbildung
Elternbildung
  • Seien Sie sich bewusst, dass VORLESEN weitaus mehr ist als „Unterhaltung“ oder „Nicht-Fernsehen“: Sie schenken Ihrem Kind damit ZEIT, AUFMERKSAMKEIT und (körperliche, geistige und seelische) NÄHE.
  • Seien Sie sich weiters bewusst, dass die vorgelesene Geschichte nichts anderes als ein Transportmittel ist, das Sie auf dem direktesten Weg (wie nichts anderes!) zu Ihrem Kind bringt – so wie das Spiel, nur auf einer intellektuellen Stufe.
  • Das Vorlesen einer guten Geschichte (und wir haben ausschließlich Geschichten von professionellen, publizierten Kinderbuchautoren!) fördert den Wortschatz, schult die Grammatik, aktiviert die Fantasie.
  • Der Akt des Vorlesens entschleunigt und verlangsamt die Zeit und
    schafft somit Phasen aktiver Ruhe. Dadurch wird die Konzentrations-
    und Zuhörfähigkeit gesteigert.
  • Es ist bewiesen, dass Kinder, denen viel vorgelesen wird, nicht nur
    (später) über eine bessere Lesebefähigung verfügen, sondern auch
    in ihren sozialen Kontakten entwickelter sind.
  • LESEN ist WAHRNEHMUNG – jede Minute Vorlesen und in weiterer Folge selbst lesen schärft die Wahrnehmungsfähigkeit und – insbesondere – die Fähigkeit zur differenzierten Wahrnehmung. Besonders wichtig in einer Zeit, in der Ihr Kind von visuellen und akustischen Eindrücken intensiv bedrängt wird.
  • Der Akt des Vorlesens ist bis zum Eintritt in das Schulsystem eng verbunden mit „Glück“ – Freude und Genuss durch körperliche Nähe, durch Emotionen und der Möglichkeit, auf einer gemeinsamen Ebene mit dem Kind zu kommunizieren.

Wenn Sie sich dieser 7 Gedanken bewusst sind, werden Sie VORLESEN sehr schnell als ungemein bereichernde Quelle zur positiven Entwicklung Ihres Kindes entdecken!


KommentareElternbildung


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Name

*

Email
Kommentar