Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon
Zum Inhalt Zum Menü
Elternbildung

Leider ist uns in der Newsletter Aussendung vom 02.12.21 ein Fehler in der Verlinkung unterlaufen. Wenn Sie stattdessen Interesse am Thema „Alleinerziehend“ habenklicken Sie bitte hier. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Geschwisterbeziehungen sind in der Regel die dauerhaftesten und längsten Bindungen im Leben eines Menschen. Dementsprechend prägen Sie auch unsere Identität und haben Einfluss auf unser Fühlen, Denken und Verhalten. Eltern spielen eine wichtige Rolle bezüglich Eifersucht und bezüglich der Entwicklung von Rollen.

Expert(inn)enstimmenElternbildung

Prof. Dr. phil.

Jürg Frick

Psychologe FSP; individualpsychologischer Berater SGIPA/AAI; langjährige Lehrtätigkeit auf verschiedenen Schulstufen und in der Vorschul- und VolksschullehrerInnen-Ausbildung; ab 2002 Dozent und Berater an der Pädagogischen Hochschule, seit 2003 Professor ZfH, seit Sommer 2021 (theoretisch) pensioniert, weiterhin tätig in Weiterbildung und Beratung; eigene Beratungspraxis; langjährige Beratungs- und Kurstätigkeit an Schulen, Pädagogischen Hochschulen usw., Vorträge; langjährige Tätigkeit in der Weiterbildung für Eltern, Kitas u.a. diverse Bücher und Fachartikel

Lesen

Geschwister und ihre Bedeutung: Ein kurzer Überblick

Geschwister beeinflussen und prägen einander bezüglich Fühlen, Denken und Verhalten – und das häufig ein Leben lang: hier wird vieles – häufig unbewusst – gelernt und trainiert. Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Rollen und bezüglich der Eifersuc

Bettina Fauler

lebt mit ihrem Partner und ihren 2 Kindern in Tirol. Gleichzeitig ist sie als Elternbildnerin, Trainerin und Bloggerin tätig. Ihre Ausbildungen unter anderem zur (Inklusiven) Elementarpädagogin, Hortpädagogin, Erziehungs- und Jugendberaterin bereichern ihre tägliche Arbeit und ihren Familienalltag. Sie freut sich, ihre persönlichen Erfahrungen mit anderen zu teilen.
www.fit-for-family.at 

 

Lesen

Ich bekomme ein Geschwisterchen

Die Gefühlslage der zukünftigen großen Geschwister ist in der Zeit der Schwangerschaft und auch dann, wenn das Baby erst mal da ist, nicht immer nur positiv. Eifersucht, Trotzanfälle und auch Wut gehören genauso dazu Einige einfache Tipps können dabei hel

Bettina Fauler

lebt mit ihrem Partner und ihren 2 Kindern in Tirol. Gleichzeitig ist sie als Elternbildnerin, Trainerin und Bloggerin tätig. Ihre Ausbildungen unter anderem zur (Inklusiven) Elementarpädagogin, Hortpädagogin, Erziehungs- und Jugendberaterin bereichern ihre tägliche Arbeit und ihren Familienalltag. Sie freut sich, ihre persönlichen Erfahrungen mit anderen zu teilen.
www.fit-for-family.at 

 

Lesen

Geschwisterkonstellationen – Von Erstgeborenen, Sandwichkindern und Nesthäkchen

Was macht es für einen Unterschied, ob ich als erstes oder letztes Kind in die Familie geboren wurde, oder irgendwo dazwischen drinnen. Welche Eigenschaften werden den Sandwichkindern nachgesagt und was ist eher typisch für die Erstgeborenen oder die Nest

Mag.

Veronika Richter

Geboren in Wien, vierfache Mutter und siebenfache Großmutter, Mediatorin, Kindercoach im Wiener Team Collaborative Law (www.collaborativelaw.eu),
22 Jahre Gruppenleiterin für Rainbows, 10 Jahre Besuchsbegleiterin beim Wiener Familienbund, 2011 Buch: „Rückenwind für Scheidungskinder, seit 2013 Elternberatung vor Scheidung.

Lesen

Die Geschwisterrolle in der Patchwork-Familie

Kinder sind von Natur aus klassische „Sippenmenschen“. Sie genießen es, sich gut aufgehoben zu wissen im Kreise von Menschen, bei denen sie willkommen sind, die sie lieben und fördern. Je mehr Personen um sie herum sind, desto besser. Für Erwachsene mit m

Mag.

Katja Ratheiser

Dipl. Elternbildnerin, Autorin der ElternTipps des BMFJ, Host vom elternweb2go Familienpodcast des Forums Kath. Erwachsenenbildung in Österreich, studierte Juristin und Mutter von drei Kindern.

 

Lesen

Rivalen von Geburt an

Durchschnittlich alle zehn Minuten streiten Geschwister, behaupten Studien. Vermutlich wurden da die Eltern befragt, denn gefühlt bestimmen Streitereien, Nörgeleien und Eifersucht das Familienleben. Idyllische Harmonie hat Seltenheitswert.