Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

4. Europäischer Fachkongress für Familienforschung

Im Rahmen des 4. Europäischen Fachkongresses für Familienforschung sollen künftige Entwicklungen in familienrelevanten Gesellschaftsbereichen sowie künftige Anforderungen an Familienpolitik und Familienforschung diskutiert werden. Internationale Referentinnen und Referenten werden sich u.a. mit folgenden inhaltlichen Themen auseinandersetzen
Wie entwickelt sich die Familie in Europa? Einerseits werden Einstellung und Trends zur Familie in Europa diskutiert, andererseits die Pluralisierung von Lebensformen und innerfamilialen Arrangements. Referenten und Referentinnen: Francesco Billari, Elisabeth Beck-Gernsheim, Carmen Leccardi
Sich wandelnde Rahmenbedingungen – Chancen und Risiken. Wodurch wird Familienentwicklung beeinflusst? Und welche Bedeutung haben berufliche Mobilität und Migration in Europa. Referenten und Referentinnen: Maria Magdalena Bellinger, Daniela Grunow, Hans-Peter Klös, Marie-Thérèse Letablier, Gerardo Meil, Karin Wall
Zukunft der Familienwissenschaft – Möglichkeiten und Grenzen. Referenten und Referentinnen sind u.a. Bruno Hildenbrand, Hans-Peter Blossfeld, Günter Burkart, Irene Gerlach, Catherine Hakim, Sonja Livingstone, Olivier Thévenon

Datum: 6. – 8. Juni 2013
Veranstaltungsort: Bamberg, Kongress- und Konzerthalle
Veranstalter: Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB)   Österreichisches Institut für Familienforschung an der Universität Wien (ÖIF) Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb)
Informationen und Anmeldung: www.familyscience.eu
Quelle: Zeitschrift "Beziehungsweise" des Österreichisches Institut für Familienforschung an der Universität Wien

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren