Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

6. bis 8. Mai 2004: Tagung zum Thema „Übergänge“

Gelungene synaptische Übergänge geben die Grundlage der cerebralen Informationsverarbeitung und damit für unser Verhalten.

Sich dem Ablauf eines Überganges zu widmen, seine Phasen zu verstehen, die strukturierende Wertigkeit eines guten Überganges zu erleben (z.B. Gute Nacht Ritual, Abschiedsritual, Therapiebeginn etc.) soll Anregung dieser Tagung sein. Im Rahmen der Vorträge soll versucht werden, auch die kulturellen Aspekte der Übergänge darzustellen. Gleichzeitig soll man dem bio-psychosozialen Ansatz gerecht werden, indem für jedes Lebensalter (Schwangerschaft, erstes bzw. zweites und drittes Lebensjahr) die neurobiologischen, entwicklungsbedinkten und therapeutischen Aspekte darstellt.ProgrammDonnerstag, 6. Mai 2004

Workshop: Gabriele Gloger-Tippelt: Geschichten-Ergänzungsverfahren zur Bindung für Kinder von 5 bis 8 Jahren

Workshop: Gerhard Walter: Übergänge aus systematischer Sicht

Workshop: Christian Hawellek: Kleine Anstöße – große Wirkung: Video-gestützte Erziehungsberatung

Eröffnungsvortrag: Nils Bierbaumer: Intrauterine Wahrnehmung und Lernen

Freitag, 7. Mai 2004

– Hubert Preissl: Intrauterines Lernen

– Gabriele Gloger-Tippelt: Psychologischer Übergang zur Elternschaft

– Caspar Rüegg: Neuroendokrinoimmunologie

– Martin Dornes: Der 9-Monats-Übergang

– Angela Nacke: Die Entwicklung in die Aufrechte – Zeit und Raum für Übergänge

Samstag, 8. Mai 2004

– Eva Möhler: Der Übergang vom Säugling zum Kindergarten – Psychophysiologische und entwicklungspsychopathologische Aspekte

– Remo Largo: Übergänge und Krisen in den ersten Lebensjahren

– Kai v. Klitzing: Übergang von Eltern- zur Kindtherapie

Podiumsdiskussion: Übergänge gestaltenNähere Informationen
Ort

Bildungshaus St. Virgil
Ernst Greiner Str. 14
5026 Salzburg
Tel. 0662-65901/0 (Zimmer-Reservierung)

Anmeldung
Landeskliniken Salzburg, Landesklinik für Kinder- und Jugendheilkunde
Maria Sieberer, Manuela Schlick
Müllner Hauptstr. 48

5020 Salzburg
Tel. 0662-4482/2609
Fax. 0662-4482/2604
gaimh2004@lks.at

Gebühren
Mitglieder der GAIMH: Euro 170,- (bis 31.1.04), Euro 190,- (ab 1.2.04)
Nicht-Mitglieder: Euro 190,- (bis 31.1.04), Euro 220,- (ab 1.2.04)
Studenten: Euro 115,- (bis 31.1.04), Euro 135,- (ab 2.1.04)

Workshop: Euro 50,-
Tageskarte: Euro 75,-

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren