Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Literatur-Tipps: Publikationen des Berliner Archivs der Jugendkulturen

Archiv der Jugendkulturen e.V. (Hrsg.): 50 Jahre BRAVO
264 Seiten, Großformat 210 x 280
ISBN 3-86546-036-4

Jetzt auch Direktbestellung über das Institut für Jugendkulturforschung: bei Versand innerhalb Österreichs zum Preis von Euro 28.- plus Euro 4.- Versandspesen. (Ein Bestellformular finden Sie im Anhang)

Mit einer Startauflage von 30.000 Exemplaren erschien am 26. August 1956 die Nummer 1 einer neuen Zeitschrift: „BRAVO – Zeitschrift für Film und Fernsehen“. Seitdem hat BRAVO wie kein anderes Medium ganze Jugend-Generationen geprägt.

„50 Jahre BRAVO“ ist eine außerordentliche Dokumentation der Zeitgeschichte. Nicht daran interessiert, selbst Trends zu setzen, sondern diese genau zu erforschen und im Heft zu bedienen, stellt BRAVO ein einzigartiges Spiegelbild von 50 Jahren Jugend(kultur) dar.

Von den Wirtschaftswunderjahren (Amerikanisierung, die Entdeckung des Teenagers) über die 60er Jahre (Beat, Hippies, APO), das Verhältnis
von Punk & BRAVO, die Wiedervereinigung (Spezialthema: BRAVO in der DDR) bis zu Boygroups, Techno und der Darstellung von Drogen in der BRAVO reicht die Themenpalette. Und selbstverständlich ist auch Dr. Sommer mit dabei.

In diesem Buch schreibt er zum ersten Mal selbst über seine 15-jährigen Erfahrungen als „Deutschlands Sexualaufklärer Nr. 1“. Aus dem Inhalt* Klaus Farin: 50 Jahre BRAVO. Ein Projekt des Archiv der Jugendkulturen e.V.

* Kaspar Maase: Medium jugendlicher Emanzipation: BRAVO in den 50ern

* Karl-Heinz Becker: BRAVO und die Karl-May-Filmwelle

* Werner Fleischer: All You need is BRAVO oder: Als BRAVO die Beatles nach Deutschland holte

* Andreas Kuttner: „1968“ in der BRAVO?

* Renate Freund: Toughe Jungs und süße Girls? Geschlechterverhältnisse und Jugendsexualität in der BRAVO

* Dr. Martin Goldstein alias Dr. Sommer: Was Dr. SOMMER bewegt. Ein Praxis-Report

* Kai Kolwitz: Stars! Stars! Stars!

* Andreas Kuttner: Punk und BRAVO, BRAVO und Punk

* Kai Kolwitz: BRAVO in den 90ern

* Sean Nye: Techno in der BRAVO. Eine wahre Geschichte

* Drug Scouts: „Kannst Du der Versuchung widerstehen?“ Drogen in der BRAVO

* Regina Vierkant: Interview mit Oliver S. zum Drogenreport in der BRAVO über Oliver S.

* Nina Lammers: BRAVO und die Mediennutzung von Jugendlichen

* Anhang: Die größten BRAVO-Hits 1956 – 2005; die erfolgreichsten
BRAVO-Charts-KünstlerInnen 1956 – 2005; die BRAVO-Titelbilder-Charts 1956 – 2005: Welche Stars waren am häufigsten auf dem BRAVO-Cover abgebildet?; alle BRAVO-Otto-Wahl-Sieger 1957 – 2004; die erfolgreichsten Otto-Wahl-Sieger 1957 – 2004; verkaufte BRAVO-Auflage 1956 – 2005 Das neue Standardwerk zum Thema „Flyer“: Flyer Soziotope – Topographie einer Mediengattung
Mike Riemel: Flyer Soziotope. Topographie einer Mediengattung
600 Seiten Großformat 196 x 249

deutsch-englisch, 2.500 Abbildungen
ISBN 3-86546-032-1

Jetzt auch Direktbestellung über das Institut für Jugendkulturforschung: bei Versand innerhalb Österreichs zum Preis von Euro 40.- plus Euro 4.- Versandspesen. (Ein Bestellformular finden Sie im Anhang)

Ob als Einladung zur Party oder zur Mobilisierung für die Anti-Nazi-Demonstration: Flyer sind seit den 90er Jahren das zentrale Medium zur Mobilisierung vor allem junger Leute geworden. Mit dem mehr als 600 Seiten starken Buch „Flyer Soziotope. Topographie einer Mediengattung“ von Mike Riemel und zahlreichen GastautorInnen liegt nun ein Standardwerk zur Flyer-Kultur vor.

Das voluminöse Werk erschien am 1. August 2005 in Kooperation der „Archiv der Jugendkulturen Verlag KG“/Berlin und „Actar“/Barcelona zweisprachig deutsch/englisch. 280 Seiten Text und rund 2500 Abbildungen ermöglichen einen Überblick über die weltweite Flyerkultur der letzten 25 Jahre. Die Auswahl der präsentierten Flyer erlaubt, basierend auf einer der größten Sammlungen der Welt, die Betrachtung nach diversen inhaltlichen Kriterien wie Ländern/Regionen/Städten oder Clubs, Genres und Motiven sowie Material-, Gestaltungs- oder Formataspekten. Die Texte beleuchten soziale, wirtschaftliche, psychologische und andere Hintergründe und Zusammenhänge von der ‚Geburt‘ des Flyers bis zu seinem vorläufigen Ende in der Sammelbox eines Fans.

Die Arbeit wurde begleitet von einer Reihe von Präsentationen und einer umfassenden Einladungskampagne auf diversen Festivals der Welt. So wurde das Projekt in Leipzig (PopUp), Detroit (DEMF), Montreal (MUTEK), Barcelona (Sonar), Köln (Popkomm), Stralsund (Garage), Weimar (Backup), Berlin (Club Transmediale / Maria am Ostbahnhof, Rebelart Festival, Berliner Kunstsalon) u.v.m. vorgestellt.

Bestellformular:Bestellformular (PDF, 362 KB)

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren