Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Kinderbuch-Tipp: Erika Kronabitters „Sarah und die Wolke“ zur Bewältigung von Gewalterfahrungen

Mehr als 10.000 Kinder in Österreich wachsen nicht in ihrer eigenen Familie auf. Sie verbringen ihre Kinderjahre in Pflegefamilien oder Einrichtungen der Jugendhilfe, weil die leiblichen Eltern ihnen eine gesunde Entwicklung nicht ermöglichen können. Viele dieser Kinder wurden erst nach traumatischen Ereignissen in die Ersatzfamilie oder Einrichtung aufgenommen.

Kinderbücher, die mit einer glücklichen Familie enden, bilden kaum die Erfahrungen der betroffenen Kinder ab und noch weniger ihre aktuelle Situation: ihre Trennung von den leiblichen Eltern oder ihr Wissen um die schlimme Lage, in der sich manche ihrer Eltern befinden wie Gefängnis, Prostitution, Drogensucht oder Armut.

Die Literatin und Künstlerin Erika Kronabitter beschreibt und zeichnet in „Sarah und die Wolke“ den Weg eines Kindes, das nach Jahren der Misshandlung bei den Eltern vom Jugendamt in einer Wohngemeinschaft untergebracht wird.

Das Buch ist für ähnlich betroffene Kinder zwischen 5 und 10 Jahren ein wertvolles Mittel, die vergangenen Erlebnisse und die aktuelle Situation aufzuarbeiten, darüber ins Gespräch zu kommen und das Gefühl zu erhalten, dass sie mit ihren Erfahrungen nicht allein sind.

Das Buch wurde 2011 mit dem Preis der Sozialmarie ausgezeichnet.

Das Buch bei Edition Art Science bestellen >>

Anregungen zum Buch auf der Website von Erika Kronabitter

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren