Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

BONDING

Die erste Stunde nach der Geburt ist die sensibelste Phase. Durch Bonding erfährt das Baby Sicherheit und Urvertrauen, und das beeinflusst seine spätere Beziehung zu anderen und seine Reaktion auf unbekannte Situationen. Ein kurzer Film im Rahmen des Vortrages illustriert seine Bedeutung.

Nach komplizierten Geburten kann und soll die Bondingphase nachgeholt werden.

Zeitdruck, Stress und Verunsicherung der Eltern auf der Wochenbettstation können Mütter und Väter daran hindern, auf ihr intuitives Elternprogramm zu vertrauen.

Wie kann das vorgeburtliche Vertrauen des Babys bewahrt werden?

Bonding ist kein Ereignis sondern ein Prozess, das über das erste Lebensjahr hinausgeht. Eine gute Bindung hilft, die Elternrolle anzunehmen. Das Baby wird besser verstanden, und es gelingt leichter, sich in das Kind hinein zu versetzen.

Wie kann Bonding gelingen und was unterstützt das Bonding?

Nächste Veranstaltungen

BONDING
24.05.2018

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren