Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Buben-Mädchen: Nicht gleichartig, aber gleichwertig

Mädchen wie Buben prägen mit ihrer Wesensart und mit ihrem Verhalten jede Familie und jede Gruppe, in der sie agieren. Wie sind Mädchen und wie sind Buben eigentlich? Worin unterscheiden sie sich wirklich? Was davon ist angeboren und was ist erlernt? Das Jungen- oder Mädchenbild der Erwachsenen beeinflusst den Erziehungsstil und gibt Mädchen wie Jungen Freiräume und Grenzen vor. Jedes Kind braucht auf seine Persönlichkeit und auf seine Geschlechtspräsentation abgestimmte Unterstützung und Förderung beim „Größerwerden“. Ein wichtiges Lernziel ist gegenseitige Akzeptanz – trotz oder gerade wegen der Unterschiede, die für jede gemischte Gruppe eine Bereicherung darstellen.

Nächste Veranstaltungen

Buben-Mädchen: Nicht gleichartig, aber gleichwertig
10.03.2018

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren