Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon
Zum Inhalt Zum Menü

Dunstan Babysprache – warum schreit mein Neugeborenes – Kurs 29a

Elternbildung
Elternbildung
Elternbildung

Hat es Hunger oder Bauchweh? Oder ist es einfach nur müde und möchte schlafen?

Für Eltern ist es oft nicht einfach, das Weinen ihres Babys zu deuten. Dabei nutzen Babys weltweit ab dem ersten Lebenstag Laute, um ihre täglichen Bedürfnisse zu signalisieren. Diese Lauten basieren auf körperlichen Reflexen und sind eine universelle Sprache aller Neugeborenen weltweit, unabhängig von Muttersprache, Nationalität oder Kulturkreis.

Wenn Eltern auf die Laute für Hunger, Müdigkeit, Aufstoßen müssen, Bauchweh und Unwohlsein richtig reagieren, beruhigt sich das Baby leichter. Es wird weniger weinen und besser schlafen. Diese Dunstan Babysprache ist eine bahnbrechende Methode, die Eltern beibringt zu verstehen, warum ihr Baby weint. Einfach durch aufmerksames Zuhören. Die Kenntnis um die Bedürfnislaute bringen ein zufriedenes Baby mit sich und nehmen Stress aus dem Familienalltag heraus.

Eltern lernen die Laute der Dunstan Babysprache idealerweise während der Schwangerschaft oder in den ersten zwölf Wochen nach der Geburt.

Diese Veranstaltung kann nur als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden!

Gerne bietet Maria Gfrerer Einzeltermine an, sollte aufgrund der Coronamaßnahmen keine Gruppenveranstaltung möglich sein.

Vergangene Veranstaltungen

Dienstag
22.06.2021