Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

MANN UND FRAU

Dienstag, 16. Oktober 2018, 19.00 Uhr

Der Wiener Psychiater und Neurowissenschaftler Raphael M. Bonelli taucht tief ab in das Seelenleben von Mann und Frau und beleuchtet dort besonders das Unbewusste und Verdrängte: Offene Beziehungen, die doch nicht ganz so offen sind, Männer auf der Suche nach ihrer weiblichen Seite, geschlechtslose Freundschaft, die sich als recht geschlechtlich entpuppt, heiß ersehnte und doch unerwünschte Sex-Impulse, Karrierefrauen mit paradoxen Heimchen-am-Herd-Sehnsüchten, pornosüchtige Opfermänner, weibliches Fremdgehen aus Rache, Charakterschweine mit Sexappeal, Söhne, die ihrer Mutter beim Sex zuhören, verschmähte Unwiderstehliche, totale Looser und herzige Nerds. Bonelli identifiziert vier Liebestöter und analysiert, wie moderne Männlichkeit und Weiblichkeit miteinander harmonieren können. Seine Botschaft: beides sind Talente, die man zum Nutzen der Liebesbeziehung entfalten oder zu ihrem Schaden verkümmern lassen kann.

Referent: Univ.-Doz. Dr. med. et scient. Raphael M. Bonelli, Facharzt für Psychiatrie,

Facharzt für Neurologie und ärztlicher Psychotherapeut an der Sigmund Freud Universität Wien (www.bonelli.info)

Bücherverkauf.

Freie Spenden sind erbeten.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren