Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Warum MINT-Bildung wichtig ist und wie Sie ihr Kind fördern können

von Dr. Christian Bertsch

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – kurz MINT? Das ist doch nur was für Tüftler und besonders Gescheite. Oder für Buben! Diese Klischees über die MINT-Fächer sind in Österreich noch weit verbreitet. Und sie führen dazu, dass diese Fächer in der Schule eher negativ besetzt sind. In weiterer Folge interessieren sich weniger junge Menschen – und vor allem weniger junge Frauen – für MINT-Studien und MINT-Berufe.

Dabei eröffnen sich gerade im MINT-Bereich vielseitige berufliche und persönliche Chancen für junge Menschen. Unternehmen suchen heute händeringend nach jungen MINT-Talenten und die fortschreitende Digitalisierung beschleunigt diese Entwicklung. In den nächsten Jahren werden über 100.000 neue Jobs im MINT-Bereich entstehen.

Aber auch abseits guter Jobaussichten ist MINT-Bildung wichtig. Eine forschende Ausseinandersetzung mit MINT-Themen unterstützt Kinder dabei, ihre Kritikfähigkeit zu entwickeln. Sie lernen zwischen wissenschaftlich akzeptiertem Wissen und obskuren Theorien zu unterscheiden. Im digitalen Zeitalter, in dem junge Menschen in Sekundenschnelle am Handy oder Computer Unmengen an Informationen finden, ist es wichtig zu lernen, diese Informationen kritisch zu hinterfragen, um zwischen Fakt und Fake unterscheiden zu können.

Wie kann ich mein Kind fördern?
Bereits im Kindesalter wird der Grundstein für eine MINT-Begeisterung gelegt. Kinder, die zu Hause oder im Kindergarten und Schule in ihren MINT-Kompetenzen gefördert und in ihrem Tun bestärkt werden, entwickeln ein positiveres Selbstkonzept in Bezug auf Mathematik, Naturwissenschaft und Technik. Dies hat zur Folge, dass sie sich zukünftig mit einem weit größeren Selbstvertrauen mathematischen oder technischen Herausforderungen annähern und sagen: „Klar, das schaffe ich!“

Ermöglichen Sie ihren Kindern bereits früh Erfolgserlebnisse im MINT-Bereich.  Sie können beispielsweise gemeinsam einen platten Fahrradreifen oder ein kaputtes Handydisplay reparieren, ein Wind- oder Wasserrad bauen. Eine weitere Möglichkeit ist gemeinsam spannende Sachbücher zu lesen, in denen altersgerecht auf Kinderfragen eingegangen wird. Warum ist der Himmel blau? Was passiert mit dem Essen nachdem ich es geschluckt habe? Warum schlägt mein Herz beim Laufen schneller? Passende Bücher finden Sie beispielsweise hier.

Ein wesentlicher Beitrag zur Steigerung des Interesses an Naturwissenschaften und Technik kann der Kindergarten und die Schule leisten. Hier finden Sie Kindergärten und Schulen, die mit dem MINT-Gütesiegel ausgezeichnet wurden. Das MINT-Gütesiegel wird an Bildungseinrichtungen verliehen, die durch verschiedene Maßnahmen innovatives Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik und mit vielfältigen Zugängen für Mädchen und Burschen umsetzen.


Kommentare

Derzeit gibt es noch keine Kommentare zu dieser Stimme


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu