Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Literaturtipps

Von:

Angela Breitkopf

Bei Thalia bestellen

Mama schläft jetzt durch

Wann kann ich endlich wieder eine ganze Nacht (durch)schlafen? Diese Frage stellte sich Angela Breitkopf, als sie in vier Jahren drei Kinder bekam. In der Folge befasste sich die Journalistin intensiv mit dem Thema Babyschlaf und wie Mütter trotz Baby ausreichend schlafen und Kraft tanken können. In diesem Buch hat sie die besten Tipps von Schlafexperten und die Tricks erfahrener Mütter zusammengetragen. Wie etwa, dass Babys Einschlafritual auch mütterfreundlich sein muss: einfach, kurz und leicht auf andere übertragbar. Oder dass sehr aufregende Tage auch aufregende Nächte zur Folge haben. Oder dass Mütter, die ihre eigenen Grenzen wahren, langfristig mehr Kraft für ihre Kinder haben. Ohne ideologischen Überbau, dafür mit Lebensnähe, einem liebevollen Blick auf Mama und Baby und dem Versprechen: Ja, irgendwann werdet ihr wieder schlafen, Mama und Kind. Ohne Tränen, die ganze Nacht.

Von:

Helene Düperthal / Lisa Hänach

Bei der Buchhandlung Löwenherz bestellen

Mama und Mamusch – „Ich bin ein Herzenswunsch-Kind“

Ana erlebt ihren ersten Schultag. Als erste Hausaufgabe sollen alle ein Bild ihrer Familie malen. Sie ahnt schon die Fragen, die kommen werden. Ana kennt das schon aus dem Kindergarten. Während die Erwachsenen oft nur eigenartig schauen, fragen die Kinder einfach. Warum hat Ana zwei Mütter? „Welche ist denn echt?“ will Tim zum Beispiel wissen, denn er meint „das geht doch nicht“. Doch Ana hat eine Antwort für ihn, die ihn staunen lässt …
Eine Geschichte, die von Regenbogen-Kindern, Regenbogen-Partnerschaften und von Wunderwunsch-Kindern/Wunderwunsch-Eltern erzählt. Vor allem aber auch eine, in der es um das Glück geht, als ein Herzenswunsch-Kind geboren worden zu sein und aufwachsen zu dürfen.

Von:

Ann-Kathrin Eckardt

Bei Thalia bestellen

Mama, das hast du schon fünfmal erzählt! Geschichten über das Älterwerden der Eltern

«Unsere Eltern sind alt, solange wir denken können. Nicht umsonst heißen sie Eltern. Trotzdem denken wir nicht jedes Mal, wenn wir das Wort Eltern aussprechen, an ihr Alter. Im Gegenteil: Wir verdrängen es so lange wie möglich.» Doch irgendwann funktioniert das nicht mehr. Wenn die Kinder nach ein paar Monaten endlich mal wieder zu Hause vorbeischauen, ist da auf einmal dieser eigenartige Moment, in dem sie merken: Der stärkste Vater der Welt schnauft plötzlich beim Spazierengehen, die mutigste Mutter der Welt traut sich nicht mehr in die Großstadt. Plötzlich sind es die Kinder, die den Eltern die Welt und YouTube erklären und ihnen sagen: «Pass auf dich auf!».
Berührend und unterhaltsam erzählen sieben Autoren, wie es ist, wenn Eltern älter werden – und dabei häufig noch einmal richtig aufblühen.

Von:

Jeannine Mik, Sandra Teml-Jetter

Bei Thalia bestellen

Mama, nicht schreien! – Liebevoll bleiben bei Stress, Wut und starken Gefühlen

Mit Wut und Impulsivität in der Erziehung gekonnt umgehen

»Jetzt reicht’s mir aber!!« Kaum jemand macht Eltern so wütend wie die eigenen Kinder. Denn häufig bestimmen übermäßige Angst, Kränkbarkeit und andere Stressreaktionen den Familienalltag. Diese Emotionen führen schnell dazu, dass Eltern ganz anders reagieren, als sie es sich eigentlich wünschen.

Dieses Buch mit seinen vielen Reflexionsimpulsen hilft Eltern zu unterscheiden, wann sie erwachsen denken und wann sie mit ihrem Verhalten in automatische Muster fallen. So wird es möglich, den Kindern auf Augenhöhe zu begegnen, mit ihnen in Beziehung zu treten und gemeinsam nach Lösungen zu suchen, die für alle Beteiligten in Ordnung sind.

Von:

Elisabeth Söchting

Bei GSIÖ bestellen

Manche sind irgendwie anders (Bilderbuch mit Elternteil)

Nils, das hyperaktive Nilpferd, und seine Freunde erzählen, wie schwierig der Alltag mit einer sensorischen Integrationsstörung ist und wie die Therapie abläuft. Kinder mit und ohne SI-Probleme sollen sich in die Situation Betroffener hineinversetzen können und die Scheu vor Therapie verlieren.

Der Elternteil erklärt die zugrundeliegende Theorie, die Störungsbilder und die im Buch vorgestellten sensorischen Strategien, mit denen Kindern geholfen werden kann, Sinnesinformationen besser zu verarbeiten und zu nutzen.

Von:

Lothar Böhnisch

Bei Thalia bestellen

Männliche Sozialisation. Eine Einführung

Diese neue Einführung zur männlichen Sozialisation versucht, die Bedingungen und Möglichkeiten des Aufwachsens von Jungen und die männliche Lebensbewältigung im Erwachsenenalter im gegenwärtigen Strukturwandel der Arbeitsgesellschaft aufzuschließen und zu systematisieren.

Von:

Verena Körting

Bei Morawa bestellen

Mein Buch der schönsten Märchen

„Es war einmal …“ Die Welt der Märchen verzaubert seit jeher Kinder und Erwachsene. Bis heute faszinieren diese klassischen Geschichten und ziehen den Leser in ihren Bann. In dieser Märchensammlung finden sich die 23 schönsten und beliebtesten Märchen zum Vorlesen oder Selberlesen für die ganze Familie: Dornröschen , Schneewittchen , Hänsel und Gretel , Rotkäppchen , der Froschkönig und viele mehr.Mit fantasievollen und atmosphärischen Illustrationen von Verena Körting.

Von:

Holde Kreul, Dagmar Geisler

Bei Morawa bestellen

Mein erstes Aufklärungsbuch

Dein Körper ist wie eine wunderbare Maschine. Während Herz und Lunge den Körper mit lebenswichtigem Sauerstoff versorgen, leistet das Gehirn Unglaubliches: Es verarbeitet gleichzeitig unterschiedliche Sinneseindrücke, lenkt deine Bewegungen und stimmt die Tätigkeit der Organe perfekt aufeinander ab.
Acht Doppelseiten mit detailgetreuen Illustrationen laden zu einer spannenden Reise ins Innere deines Körpers ein. Über 50 Klappen geben überraschende Einblicke in Aufbau und Funktion von Knochen, Muskeln

Von:

Clara Morgan

Bei Thalia bestellen

Mein intersexuelles Kind weiblich fließend männlich.

Ein Kind wird geboren, aber es passt partout nicht in das Schema Hellblau-Rosa oder Junge-Mädchen. Was aufgrund genetischer Konditionen als seltene, aber trotzdem "natürliche" Variante gelten muss, entwickelt sich für das Kind und seine Eltern zu einer schwierigen Kette von Problemen und Entscheidungen, meistens begleitet von Ängsten, Unwissenheit, Vorurteilen und Fehlinformationen.

Von:

Brigitte A. Sailer

bei united p.c. bestellen

Mein Kind ist etwas Besonderes

Wenn Eltern die Diagnose "behindertes Kind" bzw. "chronisch krankes Kind" erfahren, stehen sie zunächst häufig unter Schock. Es braucht Zeit, Mut und Unterstützung, um in die neue Situation hineinzuwachsen. Die Autorin, seit Jahren in einer Gesundheits- und Sozialeinrichtung für Menschen mit einer seltenen chronischen Erkrankung tätig, beschreibt den individuell verlaufenden Verarbeitungsprozess und zeigt in ihrem Wegweiser mögliche Angebote für alle Familienmitglieder in dieser besonderen Situation auf.

Von:

Udo Rauchfleisch

Bei Thalia bestellen

Mein Kind liebt anders

Übrigens: Das ist meine neue Freundin!« Der Schock bei Eltern ist immer noch groß, wenn dieser Satz von ihrer Tochter kommt und nicht von ihrem Sohn. Homosexualität wird zwar gesellschaftlich längst nicht mehr verteufelt, doch wenn es um das eigene Kind geht, sieht alles anders aus. Angst vor Aids, Trauer um Enkelkinder, Erklärungsnöte gegenüber Verwandten und Nachbarn – all diese Gefühle sind plötzlich da. Der Psychoanalytiker Udo Rauchfleisch nimmt diese Sorgen und Fallbeispiele geht er auf die spezifischen Probleme ein, präsentiert das aktuelle psychologische und sexualwissenschaftliche Wissen über Homosexualität und gibt Eltern homosexueller Kinder ganz konkrete Tipps, wie sie mit den auftauchenden Schwierigkeiten umgehen können.

Von:

Doris Rübel

Bei Thalia bestellen

Mein Kindergarten

Im Kindergarten ist immer etwas los: Da wird gebastelt, gemalt, gefeiert, geturnt und manchmal auch gestritten. Mit wenigen Worten und emotionalen Bildern werden die Kleinsten behutsam in die Welt des Kindergartens eingeführt.

Von:

Dagmar Geisler

Bei Thalia bestellen

Mein Körper gehört mir! – Schutz vor Missbrauch für Kinder ab 5

Nein‘ zu sagen und unangenehme Berührungen abzuwehren, ist nicht einfach. Selbstbewussten Kindern fällt es leichter, deutlich zu sagen, was sie mögen und was sie nicht mögen. Deshalb ist es für alle Kinder wichtig, sich ihrer Gefühle und ihres Körpers bewusst zu werden. Denn nur so können sie Grenzen setzen. Dieses Buch gibt mit seinen klaren Bildern und dem einfachen Text Anregungen zum Gespräch und zum Nachdenken über das Thema „sexuelle Grenzüberschreitung“.

Von:

Dietrich Grönemeyer

Bei Amazon bestellen

Mein Rückenbuch: Das sanfte Programm zwischen High Tech und Naturheilkunde

In der aktualisierten Neuauflage seines erfolgreichen Rükenbuches üerwindet der mehrfach ausgezeichnete Arzt Dietrich Grönemeyer einmal mehr die disziplinäen Schranken der Medizin. Sein ganzheitliches Konzept zur Beseitigung und Vermeidung von Rükenschmerzen kombiniert moderne Methoden zur akuten Schmerzbehandlung mit traditionellen Naturheilverfahren. Im Fokus steht dabei immer die langfristige Selbstheilung des Köpers im Sinne einer "liebevollen" Medizin, bei der auch die Seele ihre Berechtigung erfährt.
Mein Rückenbuch ist ein praxisorientiertes Werk zum Informieren und Nachschlagen. Darin erklärt Dietrich Grönemeyer anhand vieler detailgenauer und Illustrationen die Anatomie des Rückens. Er zeigt die wichtigsten Krankheitsbilder entlang der Wirbelsäule und klärt von der Wärme- und Kältetherapie bis zum operativen Eingriff über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten auf. Mit dem Grönemeyer-Test kann der Leser feststellen, welches sportliche Präventionsprogramm für den eigenen Rücken am besten geeignet ist. Denn damit der Rücken nicht aus der Balance gerät, muss ein gesundes Maß an Bewegung einfach sein — so kann jeder von klein auf bis ins hohe Alter Haltung bewahren. Eigeninitiative ist also gefragt, und Dietrich Grönemeyer entlässt den Patienten nicht aus der Verantwortung.
Mein Rückenbuch bietet Hilfe zur Selbsthilfe. Es versteht sich als Leitfaden zur persönlichen Vorsorge und begleitet den Patienten durch den Diagnose- und Therapiedschungel. Welcher Weg zwischen High Tech und Naturheilkunde dann der richtige ist, muss jeder Leser für sich selbst entscheiden.

Von:

Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. Berlin

Bei Amazon bestellen

Meine Daten gehören mir. Datenschutz im Alltag

Das Buch zeigt dem Leser, wie er mit seinen Daten umgehen kann und welche Rechte er bei Missbrauch von Daten hat.

Von:

Marguerite Dunitz-Scheer und Ronny Scheer

Bei Thalia bestellen

meine deine unsere. Leben in der Patchworkfamilie.

Meine. deine. unsere. Leben in der Patchworkfamilie richtet sich an all jene, die nach familiärer Enttäuschung an eine neue Form des Zusammenlebens abseits der sogenannten "Idealfamilie" glauben. Es ist ein Leitfaden für das Miteinanderleben von Stiefmüttern, Stiefvätern, Stiefkindern, Geschwistern, Halb- und Stiefgeschwistern, Partnern und Expartnern.

Von:

Marion Klara Mazzaglia

Bei Thalia bestellen

Meine ersten Wochen bei der Tagesmutter

Sam ist ganz neu in der Gruppe von Tagesmutter Klara. Alles ist noch aufregend und neu. Doch weil seine Mama in den ersten Tagen dableibt und Sam selbst bestimmen kann, wie schnell er Klara und die anderen Kinder kennenlernt, gewöhnt er sich an alles und hat dabei viel Spaß. Dieses Buch hilft Kindern und Eltern bei der Eingewöhnung bei der Tagesmutter. Durch die klare und detaillierte Darstellung ist es der ideale Begleiter für die erste Zeit in der neuen Umgebung.

Von:

Herbert Renz-Polster

Bei Thalia bestellen

Menschenkinder

Was brauchen Kinder wirklich? Eine Umgebung, die zu ihren Bedürfnissen passt, denn diese haben sich in den letzten Jahrtausenden kaum verändert. Bestsellerautor und Kinderarzt Herbert Renz-Polster zeigt: Wer das biologische Urprogramm seiner Kinder versteht, kann ihnen zuverlässig beistehen. Auch in einer Welt, die sich heute so rasant wandelt wie nie zuvor.  Immer neue Theorien erklären, was Kinder angeblich brauchen – und was die Eltern angeblich alles falsch machen. Da ist nur ein Problem: Die Theorien ändern sich ständig – und sie widersprechen sich. Die Eltern stehen damit vor einer ernüchternden Tatsache: Ein guter Teil dessen, was über Kinder behauptet wird, ist reine Spekulation. Gut gemeint (in aller Regel), aber trotzdem: Geschwätz.

Dieses Buch zeigt:

– dass das widersprüchliche Gerede erst aufhört, wenn wir die jahrtausendealte Geschichte unserer Kinder kennen,

– dass es zu billig ist, den Eltern den schwarzen Peter zuzuschieben, wenn die Erziehung nicht klappt,

– dass die artgerechte Kindheit dringend unter Naturschutz gestellt gehört.

Kinder kommen mit uralten Bedürfnissen und Erwartungen auf die Welt. Es mag bequem sein, diese zu ignorieren, doch das hat einen Preis: für die Kinder, für die Eltern – und für die ganze Gesellschaft.

Der Bestsellerautor, Kinderarzt und vierfache Vater Dr. med. Herbert Renz-Polster bringt sein tiefgründiges Verständnis der kindlichen Entwicklung in die Erziehungsdebatte ein. Sein Plädoyer macht Mut und zeigt, was wir alle tun können, damit unsere Kinder die in ihnen angelegten Stärken und Fähigkeiten entfalten.

Von:

Miriam Lindner / Heribert Schulmeyer

Bei der Buchhandlung Löwenherz bestellen

Mika, Ida und der Eselschreck

Eltern sind doch alle gleich …?
Auch auf dem Bauernhof kann man darüber streiten: Sind ein Vater und ein Kind schon eine Familie? Oder können zwei Mütter und ein Junge auch eine Familie sein? Was für Mika normal ist, erscheint Ida ganz fremd. Aber der gemeinsam erlebte Eselschreck verbindet und das elterliche Staunen über ein bisschen Abenteuerstaub auch. Da sind Eltern auf jeden Fall alle gleich.
Endlich ein Bilderbuch, das die Vielfältigkeit der Familienformen abbildet und eine große Hilfe für Eltern und pädagogisch Arbeitende darstellt. Der Tenor ist: Eine Familie definiert sich durch den Zusammenhalt, nicht durch die Zusammensetzung ihrer Mitglieder.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu