Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon
Zum Inhalt Zum Menü

Das einzig Sichere ist die Veränderung

Elternbildung
Elternbildung
Elternbildung

Der Verlust eines geliebten Haustieres, der Umzug in eine andere Stadt und somit die Trennung vom besten Freund, die Scheidung der Eltern, der Tod der Großeltern oder anderer naher Bezugspersonen… all dies sind Verlusterfahrungen, die bei Kindern unterschiedliche Trauerreaktionen hervorrufen. Im Umgang mit Trauer brauchen Kinder liebevolle erwachsene Begleiter:innen, die sie in ihren Gefühlen ernst nehmen und versuchen ihre Reaktionen zu verstehen.

Dabei tauchen oft Fragen auf wie: Ist die Wahrheit den Kindern zumutbar? Wie sprechen wir mit Kindern altersgemäß über Verlusterfahrungen? Wie trauern Kinder, wie nehmen sie Abschied? Trauerreaktionen von Kindern können Eltern irritieren, weil Kinder häufig anders mit Verlusten umgehen als sie. Manchmal entsteht sogar der Eindruck, als würden Kinder gar nicht trauern. Neben dem Annehmen des Kindes in seiner Trauerreaktion braucht es als Eltern auch die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit eigenen Verlusterfahrungen. Diese ist ein wesentlicher

Aspekt bei der Begleitung von trauernden Kindern.

Inhalt des Workshops

Wichtige Trauermodelle werden vorgestellt und Methoden zur altersgemäßen, achtsamen Unterstützung von Kindern mit Verlusterlebnissen aufgezeigt. Wichtige, aber meist vernachlässigte Aspekte wie die Rolle des Körpers in diesem Prozess werden thematisiert. Körperübungen, Spiele und Rituale werden im Workshop beispielhaft in Selbsterfahrung ausprobiert.

Ziel des Vortrags

Sie können sich besser in die altersspezifischen Gefühle und Gedanken von trauernden Kindern einfühlen und kennen verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten Kinder beim Abschiednehmen und in ihrem natürlichen Trauerprozesses achtsam begleiten zu können.

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Diskussion in Kleingruppen, Selbstreflexion, Körperübungen, Vorstellen und beispielhaftes Ausprobieren von Materialien (für Rituale, Spiele und Übungen mit Kindern)

Referentin

Claudia C. Lohinger

Soziologin (Schwerpunkt: Kinder und Familien), Sensorische Integrations-Pädagogin, Rainbows und SAFE® Ausbildung, Trauerbegleitung nach M. Rupieper, Spielraum-Begleiterin nach Emmi Pikler, Vorträge und Workshops an Kindergärten, Schulen und Bildungszentren.

Nächste Veranstaltungen

Das einzig Sichere ist die Veränderung
30.11.2021