Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Kinder im Umgang mit Geld

Den Umgang mit Geld können Kinder schon sehr früh lernen. Spätestens im Schulalter spielt dabei auch „Taschengeld“ eine wesentliche Rolle. Klare Regeln und genügend Spielräume helfen dem Nachwuchs, das Geld gut einzuteilen.

Expert(inn)enstimmen

MMag.

Edith Holzer, M.A.

Wirtschaftspsychologin und selbstständige Kommunikationsberaterin. Sie kooperiert mit dem Financial Education Think Tank „Three Coins“ bei verschiedenen Projekten zum Thema Finanzkompetenz.

Lesen

Wie Kinder den Umgang mit Geld lernen

Kinder lernen vor allem über die Vorbildwirkung ihrer Eltern und durch Beobachten. Allerdings spielen auch entwicklungspsychologische Faktoren eine wichtige Rolle.

Dr.

Philip Streit

Klinischer und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut, Vorstand des Institutes und der Akademie für Kind, Jugend und Familie, Mitbegründer des Institutes für Positive Psychologie und Mentalcoaching, Koordinator von Seligman Europe, Member of the IPPA Board of Directors, Member Founders Group NVR, Ausbildung NVR bei Haim Omer, Referent v.a. in den Bereichen Neue Autorität, Positive Psychologie, Systemische Therapie etc., Autor von verschiedenen Publikationen z.B. das Geheimnis starker Eltern, Philips kleine Fibel u.v.m.

 

Lesen

Taschengeld

Wieviel Taschengeld ist angebracht, wofür darf es ausgegeben werden und wie kann ich meinem Kind beibringen, dass es einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld erlernt?

Mag.

Martin Taborsky

ist CO-Leader der Arbeitsgruppe „Digital Financial Literacy“ bei der OECD/INFE und langjähriges Mitglied der Working Group on Cash Communications in der EZB. Als Leiter der Finanzbildung der OeNB etablierte er diverse Finanzbildungsprojekte unter der Dachmarke Eurologisch.

Lesen

Über Geld spricht man nicht, oder?!

Kinder und Jugendliche werden immer früher mit dem Thema Geld konfrontiert – trotzdem kommt das Erlernen eines vernünftigen und vorausplanenden Umgangs mit den eigenen Finanzen in der Schule oftmals zu kurz.

Matthias Jax

ist Projektleiter beim Österreichischen Institut für angewandte Telekommunikation (ÖIAT) und ist dort unter anderem für die Europäische Initiative Saferinternet.at zuständig. Er setzt sich intensiv vor allem für die verständliche Vermittlung eines sicheren, kompetenten und verantwortungsvollen Umgangs mit digitalen Medien ein.

 

Lesen

Das erste Smartphone – Kostenfalle oder wertvoller digitaler Begleiter?

Aus dem digitalen Alltag von Kindern und Jugendlichen ist das Smartphone heutzutage nicht mehr wegzudenken. Datenvolumen, Speicherplatz oder Betriebssystem sind nur einige Dinge, auf die es dabei zu achten gilt.

Mag.

Tamara Gabriel

Mitarbeiterin der Sektion Konsumentenpolitik im Sozialministerium, Schwerpunkt Verbraucherbildung

Lesen

Geschäftsfähigkeit

In der österreichischen Rechtswissenschaft bezeichnet Geschäftsfähigkeit die Fähigkeit, sich selbst durch eigene Erklärungen zu berechtigen und zu verpflichten.

Peter Kopf

ifs Schuldenberatung
Mehrerauerstraße 3
6900 Bregenz

Kontakt:

peter.kopf@ifs.at
Tel.: 05 1755 580

 

 

Lesen

Let’s talk about money…

…mit dem Finanzführerschein gegen die persönliche Finanzkrise

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren