Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Verlust und Trauer

Jeder Mensch stößt im Laufe seines Lebens auf viele Trauersituationen. Wir denken bei Trauer meistens an sehr schwere Verluste, wie Tod oder Trennung der Eltern.

Doch auch unzählige Verluste im Alltag können Kinder sehr traurig machen: Der Schnuller wird nicht gefunden; die Katze kommt nicht mehr nach Hause; die beste Freundin spielt mit jemand anderen; die Lehrerin verlässt die Schule; der Umzug in eine andere Gemeinde. Es ist nicht leicht, Kinder traurig zu sehen. Nehmen Sie Kummer und Trauer Ihres Kindes ernst, zeigen Sie Verständnis. Versuchen Sie aber – vor allem in Zeiten familiären Umbruchs – den gewohnten Alltag weitergehen zu lassen, denn vertraute Regeln sind für Ihr Kind eine Orientierungshilfe.

Es ist für das ganze Leben von Bedeutung, wie man als Kind den Umgang mit Kummer und Trauer erlebt und erfährt.

Expert(inn)enstimmen

Angelika Bacher

Angelika Bacher ist Dipl. Elternbildnerin und Trauerbegleiterin in Eugendorf bei Salzburg.

Lesen

Kinder und Trauer – Verluste im Alltag

Wir denken bei Trauer meistens an sehr schwere Verluste, wie Tod oder Trennung. Doch auch unzählige Verluste im Alltag können unsere Kinder sehr traurig machen. Die Autorin gibt hierzu einige Beispiele.

Dr.

Birgitt Jellenz-Siegel

Dr. Birgit Jellenz-Siegel ist Psychologin, Trauerbegleiterin und Pädag.-psycholog. Leiterin des Bundesvereines RAINBOWS

Lesen

Wenn Kinder Sterben und Tod erleben

Wenn Kinder oder Jugendliche Sterben bzw. Tod erleben, werden wir Erwachsene oft hilflos und sprachlos.
Lesen Sie hier, wie Sie Kindern und Jugendlichen beistehen und in ihrer Trauer begleiten können.

Mag.a

Yvonne Seidler

Mag.a Yvonne Seidler, geboren 1967 in Deutschlandsberg, Sozial- und Spielpädagogin, Mediatorin, für den Verein "Rainbows" als Gruppenleiterin und Trainerin für Aus- und Weiterbildungen tätig.

Lesen

Trennung und Scheidung – eine vertraute Welt gerät aus dem Gleichgewicht

Trennung oder Scheidung ihrer Eltern bedeutet für Kinder und Jugendliche, die es gewohnt waren, mit Mutter und Vater zusammenzuleben – zumindest kurzfristig – den Zusammenbruch ihrer vertrauten Welt. Die Autorin gewährt Einblicke was in Kindern im Verlauf des Trennungsprozesses vorgeht und gibt Tipps, wie man Kinder die Trennung oder Scheidung erleichtern kann.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren