Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Wenn Kinder krank sind

Spätestens ab dem Zeitpunkt, wenn ein Kind in den Kindergarten kommt, gehören Infekte und Krankheiten leider zum Alltag. Statistisch gesehen brüten Kindergartenkinder bis zu zehn Infekte pro Jahr aus. Diese verlaufen zwar zum Glück zwar zumeist harmlos, aber trotzdem ist man als Elternteil im Falle des Falles immer wieder einmal überfordert oder verunsichert.  Es tauchen Fragen auf wie:  „Wann ist der richtige Zeitpunkt, zum Arzt zu gehen – oder ist dies überhaupt notwendig? Wo helfen gute altbewährte Hausmittel und was davon ist noch zeitgemäß?“  Dazu kommen oft noch zusätzliche Ängste und Sorgen betreffend Kinderbetreuung und Beruf: „Was tun, wenn der Pflegeurlaub bereits aufgebraucht ist?“
Noch schwieriger wird es, wenn dem Kind beispielsweise ein Krankenhausaufenthalt bevorsteht  – Wie bereitet man sich und sein Kind darauf bestmöglich vor? Und wie sieht es mit rechtlichen Aspekten medizinischer Behandlungen aus?  Im folgenden Thema des Monats erhalten Sie einen ersten Überblick sowie Antworten auf mögliche Fragen zum Thema „Wenn Kinder krank sind“. Der wichtigste Beitrag zum Gesundwerden für ein Kind ist und bleibt jedoch neben allen Tipps, Hausmitteln und Medikamenten noch immer eine Extraportion Liebe und Geborgenheit.

Expert(inn)enstimmen

Elisabeth Schausberger

Elisabeth Schausberger, Mutter von sechs Kindern, ist Geschäftsführerin vom Verein KiB children care. Der Verein KiB setzt sich seit 25 Jahren für die Rechte der kranken Kinder gesellschaftspolitisch ein und bietet Eltern Tag und Nacht unter 0664/6203040 Hilfestellung und Beratung rund ums erkrankte Kind.
www.kib.or.at

Lesen

Krankes Kind und Beruf

Sobald Kinder in den Kindergarten kommen, schniefen, husten und fiebern sie häufig. Das ist lästig, aber normal. Mütter befürchten oft, dass sie ein besonders empfindliches und immunschwaches Kind haben. Dazu soll „Mutter“ wissen, dass Kranksein zur Kindheit gehört wie Zähnekriegen und Laufenlernen. Es ist genauso wichtig, denn jeder Infekt trainiert das Immunsystem, das erst mit ca. 10 Jahren ausgereift ist. Bis dahin muss es sich mit einem Großteil seiner „Lebensdosis“ an Krankheitserregern auseinandersetzen. Allein Kindergartenkinder brüten rein statistisch gesehen bis zu zehn Infekte pro Jahr aus.

Dr. med.

Sibylle Mottl-Link

Dr. med. Sibylle Mottl-Link
Kinderbuchautorin von “Frau Doktor hat einen Vogel – Gesundmachgeschichten für Kinder” (erschienen im Bildungsverlag Eins 2011) und Amtsärztin im kinder- und jugendärztlichen Dienst der Stadt Mannheim

Lesen

Hausmittel für mein Kind – altbewährt und zeitgemäß?

Zu Ur-Großmutters Zeiten mußten Eltern kranker Kinder sich oft ohne Arzt zu helfen wissen. Bewährte Hausmittelrezepte wurden wie ein Schatz von Generation zu Generation weitergereicht. Heute dagegen herrscht beim Thema „Selbsthilfe“ eine verwirrende Vielfalt, die sich in den mannigfaltigen Gesundheits-Ratgebern und Internetforen widerspiegelt.

Manuela Schalek

Manuela Schalek ist Bundeskoordinatorin beim Verein KiB children care – Interessensvertretung für Kinder im Gesundheitswesen – und setzt sich für die Umsetzung der EACH-Charta "Rechte der Kinder im Krankenhaus" österreichweit ein.
www.kib.or.at

Lesen

Wenn Kinder ins Krankenhaus müssen…

Ein bevorstehender Krankenhausaufenthalt eines Kindes stellt für Kinder sowie für die Eltern eine Ausnahmesituation dar. Alle Beteiligten werden aus ihrem Alltag gerissen und oft von Unsicherheit, Ängsten und Hilflosigkeit begleitet.

Mag.a

Martina Staffe-Hanacek

Leiterin der Abteilung „Kinder- und Jugendhilfe“ im Bundesministerium für Familien und Jugend.
www.bmfj.gv.at/

Lesen

Rechtliche Aspekte medizinischer Behandlungen

Medizinische Behandlungen dürfen nur mit Zustimmung der Patient(inn)en durchgeführt werden und umfassen folgende Tätigkeiten...

Dr. med.

Sibylle Mottl-Link

Dr. med. Sibylle Mottl-Link
Kinderbuchautorin von “Frau Doktor hat einen Vogel – Gesundmachgeschichten für Kinder” (erschienen im Bildungsverlag Eins 2011) und Amtsärztin im kinder- und jugendärztlichen Dienst der Stadt Mannheim

Lesen

Grenzen der Selbsthilfe – Bauchgefühl oder sichere Alarmzeichen?

Dass ein Kind mit lebensgefährlicher Blinddarmentzündung oder Hirnhautentzündung zu spät ins Krankenhaus kommt, ist der größtmögliche Horror für die Eltern, aber auch für die behandelnden Ärzte. Doch auch bei scheinbar banalen Krankheitsbeschwerden wie Brech-Durchfall oder Erkältungskrankheiten ist es wichtig, die Grenzen der Selbsthilfe zu akzeptieren.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren