Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Alleinerziehend

Für viele Alleinerziehende kommt der Wechsel in diese völlig neue Lebenssituation sehr plötzlich und sie sind vor eine Reihe von Fragen gestellt, über die sie sich bis dahin meist noch nie Gedanken gemacht haben.  Diese radikalen Veränderungen bewegen sich einerseits auf der psycho-emotionalen Situation – es entsteht oft ein Gefühl der Überforderung und der Hilflosigkeit, andererseits auch auf der existentiellen Lebenssituation, wo es gilt rechtliche Dinge wie Obsorge- und Kontaktrecht oder finanzielle Angelegenheiten zu regeln.
Gerade in dieser Zeit ist es für Alleinerziehende enorm wichtig, ein gutes soziales Netzwerk aufzubauen – sei es innerhalb der Familie, bei Nachbarn, im Freundeskreis oder bei speziellen Gruppentreffen oder Workshops, wo Alleinerziehende bei der Bewältigung des Alltags unterstützt werden.
Wenn in dieser Situation zusätzliche Herausforderungen wie beispielsweise Streitereien mit dem Ex-Partner oder möglicherweise auch die Entscheidung für eine neue Partnerschaft hinzukommen, sollte man eines nie außer Acht lassen: Das Wohl des Kindes!

Expert(inn)enstimmen

Mag.

Martina Staffe-Hanacek

Leiterin der Abteilung Kinder- und Jugendhilfe im Bundesministerium für Familien und Jugend, Juristin
www.bmfj.gv.at/

Lesen

Obsorge und Kontaktrecht

Alleinerziehend ist kein rechtlich definierter Begriff des Familienrechts sondern vielmehr eine Lebenssituation, die ihre individuelle Vorgeschichte hat. Als Alleinerziehende werden im Allgemeinen Elternteile bezeichnet, bei denen die Kinder während des Großteils des Jahres wohnen und die Erziehungsverantwortung für ihre Kinder vorwiegend alleine tragen.

Mag.

Katharina Ratheiser

Sie ist diplomierte Elternbildnerin, Autorin der ElternTipps des BMFJ, PR- und Social Media-Expertin, studierte Juristin und Mutter von drei Kindern. Website: www.eltern.land

Lesen

Rosarote Brille – in Kindergrößen nicht erhältlich

Verliebt zu sein ist immer schön. Gelingt es nach einer zerbrochenen Beziehung wieder, beflügelt es doppelt. Zu den Schmetterlingen im Bauch kommt die Freude, es trotz der überstandenen Enttäuschung noch einmal zu erleben. Für Alleinerziehende taucht zusätzlich die Frage auf: Wie und wann erzähle ich meinem Kind, warum ich so glücklich bin?

Mag.

Dagmar Bojdunyk-Rack

GF RAINBOWS-Österreich Pädagogin, Ausbildung Personal- und Organisationsentwicklung, seit 2000 GF RAINBOWS-Österreich.
www.rainbows.at

Lesen

Kindererziehung ohne Rosenkrieg

Wenn Eltern sich trennen oder scheiden lassen, fangen die Streitereien oft erst so richtig an. Dabei bietet die Erziehung der gemeinsamen Kinder reichlich Konfliktstoff. Besser wäre es, die Kinder aus dem Rosenkrieg herauszuhalten. Wie das gelingen kann, verrät dieser Artikel.

Eva-Maria Nadler

Diplomsozialarbeiterin
Fachbereichsleiterin der Kontaktstelle für Alleinerziehende der Erzdiözese Wien
1010 Wien, Stephansplatz 6/Stiege 1/Dachgeschoß/Zimmer 632
Telefon: 01/51 552-3343; Mail: alleinerziehende@edw.or.at, www.alleinerziehende.at

Lesen

Plötzlich alleinerziehend – was nun?

Wenn es nach Problemen in der Elternbeziehung dann letztendlich doch zu einer Trennung kommt, stehen viele Eltern vor der wichtigen Frage, wie sie sich die Betreuung ihrer Kinder in Zukunft aufteilen möchten.

Mag.

Martina Staffe-Hanacek

Leiterin der Abteilung Kinder- und Jugendhilfe im Bundesministerium für Familien und Jugend, Juristin
www.bmfj.gv.at/

Lesen

Rund ums Geld

Als Alleinerziehende fragen Sie sich wahrscheinlich öfter als Elternteile in Familien, in denen beide Partner erwerbstägig sind, wie Sie die Kosten für sich und Ihre Kinder decken können. Insbesondere wenn Sie vor der Trennung nicht erwerbstägig waren oder in der Partnerschaft Schulden angehäuft wurden, plagen Sie Sorgen um die finanzielle Situation Ihrer Familie.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren