Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Suchtprävention von Anfang an

Erwachsene und Bezugspersonen haben bereits vom Kleinkindalter an einen wesentlichen Einfluss auf die Suchtvorbeugung bei Kindern und Jugendlichen. Ziel ist es, durch frühzeitige Förderung von Lebenskompetenzen die Persönlichkeit eines Menschen zu stärken und mögliche Ursachen von Sucht zu verhindern. So können Eltern zum Beispiel wenn es ums Rauchen geht, entscheidend dazu beitragen, dass ihre Kinder nicht mit dem Rauchen beginnen oder, falls sie schon damit begonnen haben, leichter wieder aufhören.

Expert(inn)enstimmen

Barbara Meixner

Fachmitarbeiterin in der Abteilung Kindesalter bei VIVID – Fachstelle für Suchtprävention, Expertin für suchtpräventive Schutzfaktoren, unter anderem mit Bilderbüchern und leitet Projekte zur „Spielzeugfreien Zeit“

Lesen

Lebenskompetenzförderung im Kleinkindalter als Maßnahme zur Suchtprävention

Ziel im Kindesalter ist es, durch frühzeitige Förderung von Lebenskompetenzen die Persönlichkeit eines Menschen zu stärken und mögliche Ursachen von Sucht zu verhindern.

Mag.a

Barbara Schichtl

Pädagogin, Supervisorin, Bewährungshelferin,  leitet die Abteilung Kindesalter bei VIVID – Fachstelle für Suchtprävention.

Lesen

Kinder fürs Leben stärken – Suchtprävention bei Schulkindern und Jugendlichen

Es ist von großer Bedeutung, dass Eltern ihr Kind bei der Entwicklung zu einer selbstbewussten, eigenverantwortlichen und kritikfähigen Persönlichkeit unterstützen.

MAS

Katica Schwarzenberger

leitet die Stabsstelle Familie bei VIVID – Fachstelle für Suchtprävention und konzentriert sich auf die Entwicklung und Umsetzung von Angeboten der Suchtvorbeugung im Setting Familie.

Lesen

Übers Rauchen reden

Um erwachsen zu wirken, um dazuzugehören, aus mangelnder Selbstsicherheit: Es gibt viele Gründe, warum Kinder und Jugendliche rauchen.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren