Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Kindersicherheit

Der blubbernde Topf auf dem Herd, die geheimnisvolle Steckdose in der Wand, Papas cooler Rasierschaum oder der alle Sinne betörende Garten – die Erkundung ihres verlockenden Lebensraums ist für Kinder Tag für Tag ein aufregendes Abenteuer.  Neugierig entdecken sie die  Welt.  Tatendrang und Forschergeist gehen schon einmal einher mit Stürzen und Abschürfungen. Grundsätzlich sind Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Kindern die gleichen wie bei Erwachsenen. Natürlich gibt es aber, vor allem in Bezug auf die Unfallverhütung, spezielle Hinweise für den Umgang mit Kindern.
Durch Unfallverhütungsmaßnahmen können viele Gefahren ausgeschaltet oder zumindest reduziert werden. Es geht aber nicht darum, durch „absolute Sicherheit“ Unfälle zu verhindern und den Erfahrungsbereich „Gefahr“ aus der Erziehung auszuklammern. Kinder müssen auch mit Risiken vertraut gemacht werden und lernen, Gefahren selbst zu erkennen.
Die Schaffung eines kleinkindsicheren Zuhause, die Auswahl des richtigen Kindersitz, normgerechte Spielplatzgestaltung sowie die Verwendung von kindersicheren Produkten sind dabei einige von vielen Maßnahmen um unsere Kinder „sicher“ durch den Alltag zu bringen. Sicherheit gehört für die Kleinen ganz groß geschrieben!

Expert(inn)enstimmen

DI

Sabine Kaulich

DI Sabine Kaulich leitet seit Dezember 2011 die Landesstelle Wien im KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit). Zuvor war sie über viele Jahre Projektleiterin von nationalen und internationalen Forschungsprojekten, danach Leiterin der Landesstelle im Burgenland. Frau Kaulich ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Lesen

Die Kängurus kommen: Kindersitz für alle Kids!

Die meisten Kinder in unseren Breiten sind tagtäglich Pkw-Passagiere. Doch bei weitem nicht alle von ihnen dürfen auf einem perfekt passenden und richtig verwendeten Kindersitz Platz nehmen. Traurige Tatsache ist: Rund ein Drittel aller im Auto mitfahrenden Kinder tut dies völlig ungesichert. Ein wahres Armutszeugnis für jene Erwachsenen am Steuer, die das Leben ihrer oder der ihnen anvertrauten Kinder derart verantwortungslos aufs Spiel setzen.

Dr

Disa Medwed

Dr. Disa Medwed ist Leiterin der Abt. Produktsicherheit im Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz und Geschäftsführerin des Produktsicherheitsbeirates

Lesen

Kinderunfälle und Produktsicherheit

Eine wesentliche Aufgabe des Verbraucherschutzes ist, besonders verletzbare Gruppen von VerbraucherInnen zu schützen, also v.a. ältere Menschen, Menschen mit Behinderung und natürlich auch Kinder.

DI

Alexandra Kühnelt-Leddihn

DI Alexandra Kühnelt-Leddihn Abteilung Prävention im KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit).
Studium des Maschinenbau an der TU-Wien.
Daneben hat sie viele Jahre lang ehrenamtlich als Sanitäterin gearbeitet.
Seit 2008 ist sie als Expertin und Projektleiterin für Produktsicherheit sowie Unfallprävention in den Lebensbereichen Heim und Freizeit im KFV tätig.

Lesen

Spielplatz: 6.800 Kinder verletzen sich jährlich

Normgerechte Spielplatzgestaltung und Achtsamkeit der Eltern können schwere Verletzungen verhindern oder zumindest reduzieren.
Jährlich verletzen sich in Österreich rund 6.900 Kinder unter 15 Jahren auf Spielplätzen so schwer, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. 63 Prozent der Unfälle sind Stürze aus der Höhe, beispielsweise wenn Kinder beim Spielen von Klettergerüsten, Schaukeln oder anderen Spielgeräten herunterfallen.

Dr

Wolfgang Schreiber

Dr. Wolfgang Schreiber, 55 Jahre, ist Chefarzt des Österreichischen Roten Kreuzes. Er ist Oberarzt der Universitätsklinik für Notfallmedizin am Allgemeinen Krankenhaus in Wien und ao. Universitätsprofessor an der Medizinischen Universität Wien. Zu seinen wichtigsten Aufgaben im Roten Kreuz zählen die permanente Überprüfung und Anpassung der Lehrmeinung, der Inhalte und Kursformen für die „Erste Hilfe“ und die „Sanitätshilfe“.

Lesen

Kindernotfälle

Eine unfallfreie Kindheit ist ein fast nicht realisierbarer Traum. Leider geschieht es immer wieder, dass besonders bei Säuglingen und Kindern Erste-Hilfe-Maßnahmen nicht ergriffen werden, weil die anwesenden Erwachsenen Angst haben, etwas „falsch“ zu machen. Doch diese Angst ist unbegründet.

DI

Florian Schneider

DI Florian Schneider, Abteilung Prävention im KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit)
Studium der Raumplanung an der TU Wien.
Seit 2008 ist er als Experte und Projektleiter für Unfallprävention in allen Lebensbereichen (Verkehr, Heim und Freizeit) im KFV tätig.

Lesen

Schutz für den Schatz – mit Know-how vom KFV!

Für die lieben Kleinen gehört Sicherheit ganz groß geschrieben. Hier kommen praktische Tipps & wichtige Infos des KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) – für ein rundum kleinkindsicheres Zuhause!
Hier kommt das Wichtigste in Kürze zum Thema Sicherheit für Kleinkinder in Haus und Garten! Denn bald schon ist sie da, die turbulente Zeit der großen Entdeckungen…

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren