Zum Inhalt Zum Menü
Farbiger Bogen Farbiger Bogen Ei Schwerpunktthemen Zahnrad Lupe Share on Twitter Twitter Logo Share on Facebook Facebook Logo Share via E-Mail E-Mail Pfeil lang Pfeil nach unten Pfeil nach links Pfeil nach rechts Karte mit Marker Newsletter Links Bestellservice Literaturtipps Studien Elternbildung Login/Logout Hand Schließen Marker mit Hand YouTube Ei-Rahmen für Bilder info forum head helpdesk home info list logout message student task upload add burger burger_close courses delete download edit check link media preview preferences-elearning image share play-store-icon app-store-icon

Wenn das zweite Kind kommt

Die Ankunft eines Geschwisterchens bringt Veränderungen in eine vertraute Familiensituation. Alles ist anders! Kleine Kinder, die bislang die alleinige Aufmerksamkeit und Zuwendung der Eltern erfahren haben, können diese Zeit mit großer Verunsicherung erleben. Wie Ihr Kind in dieser Zeit reagiert, hängt sehr stark von seiner Persönlichkeit und auch davon, wie das neue Kind ist und welche Bedürfnisse es hat.
Die kindlichen Reaktionen sind für viele Eltern herausfordernd, sind aber in den meisten Fällen ganz natürlich und nicht besorgniserregend. So ist diese Lebensphase auch mit Entwicklungs- und Lernschritten verbunden. Das ältere Kind erfährt vielfältige Impulse selbstständiger zu werden und darf immer wieder erfahren, dass Liebe nicht weniger wird, auch wenn sie geteilt wird.

Expert(inn)enstimmen

Beate Reiß

Lebenssystemische Lebens- und Sozialberaterin & systemisch-kunsttherapeutische Supervisorin in eigener Praxis, Referentin in der Elternbildung (Vorbereitung auf Geburt und Elternschaft, Neuorientierung in der Familie, Leben mit Kleinkindern, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Zeit- und Selbstmanagement), Mitglied VGE.
www.gutgebunden.at

Lesen

Mit Geschwistern zusammenleben bietet viele Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten

Die Geburt eines Geschwisterkindes wird von Kindern sehr unterschiedlich erlebt und verarbeitet. Die Bewältigung neuer Herausforderungen und Entwicklungsaufgaben – bietet aber viele Chancen für das ältere Kind. Neue Entwicklungsschritte wie Autonomie und Ablösungsprozesse des Erstgeborenen werden angeregt.

Beate Reiß

Lebenssystemische Lebens- und Sozialberaterin & systemisch-kunsttherapeutische Supervisorin in eigener Praxis, Referentin in der Elternbildung (Vorbereitung auf Geburt und Elternschaft, Neuorientierung in der Familie, Leben mit Kleinkindern, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Zeit- und Selbstmanagement), Mitglied VGE.
www.gutgebunden.at

Lesen

Mit Eifer suchen – „Wo ist mein Platz?“

Die Ankunft eines Geschwisterchens bringt Veränderungen in eine vertraute Familiensituation - ein neues Wesen vergrößert die Familie. Systemisch gesehen hat das zur Folge, dass alle Mitglieder ihren Platz neu finden und gestalten müssen.

Vera Rosenauer

Dipl. Elternbildnerin – Erziehungsberaterin
Dipl. Ernährungstrainerin
Autorin von „Was Eltern von 0-8 Jährigen wirklich bewegt – (Über)Lebenstraining für Eltern“

Abenteuer Erziehung bietet praxisbezogene Workshops, Vorträge und Beratung für werdende Eltern und Eltern von Babies und Kleinkindern (0 bis 6 Jahre) an. Was Sie davon haben? Einen „Rucksack“ voller Fachwissen, Tipps und Tricks, Spielen und Ritualen für Ihr ganz persönliches Abenteuer Erziehung!

www.abenteuer-erziehung.at

Lesen

Der neue Alltag mit zweitem Kind – praktische Tipps und Tricks für eine bessere Organisation

„Beim zweiten Kind ist ja alles einfacher, das läuft so mit!“
Haben Sie das auch schon mal gehört? Ich persönlich halte das für einen Mythos – und ich merke auch in Workshops, dass die neue Organisation des Alltags vor allem den Müttern oft viele Sorgen macht.

Beate Reiß

Lebenssystemische Lebens- und Sozialberaterin & systemisch-kunsttherapeutische Supervisorin in eigener Praxis, Referentin in der Elternbildung (Vorbereitung auf Geburt und Elternschaft, Neuorientierung in der Familie, Leben mit Kleinkindern, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Zeit- und Selbstmanagement), Mitglied VGE.
www.gutgebunden.at

Lesen

Ein Geschwisterchen kommt

Wie kann ich mein Kind auf ein neues Geschwisterchen vorbereiten? Werde ich wohl den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht? So lauten Fragen von Eltern, wie ich sie aus Elternseminaren in Erinnerung habe. Oft ist auch noch Angst dabei – hoffentlich wird es nicht eifersüchtig.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Mehr erfahren